Pictures for the Human Rights e.V.
The exhibition around the world

Wie bedanken uns herzlich


Bei der Stadt Regensburg. Vor allem bei dem Kulturamt, das uns in den Innenhof des Thon-Dittmer-Palais eingeladen hat. Die Vorbereitungen werden mit großem Engagement und Esprit begleitet. Zudem beim Amt für Bildung, dass uns großzügig finanziell unterstützt.





Bei Soroptimist International für deren üppige Spende. Es ist eine Ehre für uns, von so einer großartigen Vereinigung unterstützt zu werden. 




Bei Lona Hanke, Gründerin von Hanke SBC, die uns in unserer Gründerphase mit inspirierenden pro bono Coaching-Terminen begleitet hat und mit der wir der gesamten Projektarbeit die nötige Struktur geben konnten. Sie hat stets einen frischen Blickwinkel und erstaunliche Fragestellungen, die eine positive Entwicklung einläuten. www.wirtschaftstraining-hanke.de


Bei Amnesty International, die mit uns kooperieren. Sowohl bei unserer Ausstellung in Regensburg als auch im Herbst in München dürfen wir uns über diese Zusammenarbeit freuen. Wir kämpfen für dieselben Werte. 


Bei Dr. Albrecht Rau von der Kanzlei Rau, Schneck und Hübner in Nürnberg.  Juristischer Rat und fachmännischer Blick auf unsere Verträge sind uns besonders wichtig und wertvoll. 

Bei Christoph Wacht, Besitzer von Farben Eckert in Regensburg, der uns mit kenntnisreicher Tatkraft in Sachen Druck, Bearbeitung der Originale und allen technischen Unvorhersehbarkeiten hilft. 

Bei der Schülerakademie Karlsruhe e. V. für die ideenreiche Zusammenarbeit zu unserer Auftaktveranstaltung am Platz der Grundrechte in Karlsruhe. Der Workshop und die vier dort entstandenen Bilder haben uns gezeigt, wie inspirierend die Arbeit mit Jugendlichen ist. 

Bei dem Förderverein FORUM RECHT e.V. für die Kooperation zur Auftaktveranstaltung am Platz der Grundrechte in Karlsruhe. Die sowohl unterhaltsamen als auch kenntnisreiche Reden des Vorsitzenden Herrn Ullrich Eidenmüller und Prof. Dr. Christian Kirchberg haben unser Idee belebt: Recht und Kunst zusammenbringen und so die Artikel der Menschnrechtscharta ins Bewusstsein holen.